Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.01.2017, 23:57   #4 (permalink)
Mr-Polini
Member
 
Benutzerbild von Mr-Polini
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 316
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 24 Danke für 23 Posts
Mr-Polini ist ein Lichtblick Mr-Polini ist ein Lichtblick Mr-Polini ist ein Lichtblick Mr-Polini ist ein Lichtblick Mr-Polini ist ein Lichtblick Mr-Polini ist ein Lichtblick 66
Zitat:
Zitat von Cyrill7777 Beitrag anzeigen
Jop stimmt.

Als Formel ausgedrückt mit i als Übersetzungsverhätnis und z1 für die Zähnezahl des Abtriebrads (vom Motor) bzw. z2 für die des Antriebrads (am Hinterrad):

i = z1/z2

Heißt zum Beispiel für z1=60 Zähne und z2=15 Zähne

i = 60/15 = 4

Wenn du das Zahnrad am Hinterrad also auf z.B. 65 Zähne vergrößerst hast du

i = 65/15 = 4,33

was heißt, du wirst schneller.
Ähm ich bin mir da ziemlich sicher, dass ein kleines Kettenrad mehr Endgeschwindigkeit bringt. D.h. bei oben der Beschreibung hat sich Fehlerteufel eingeschlichen. Du hast Zahnrad am Hinterrad geschrieben, aber das Ritzel vorne in der Formel vergrößert was mehr Endgeschwindigkeit bringt.

Kettenrad größer: Beschleunigung +, Geschwindigkeit -
Ritzel analog andersrum

Falls da was nicht stimmt, schimpft los

Geändert von Mr-Polini (09.01.2017 um 23:59 Uhr)
Mr-Polini ist offline   Mit Zitat antworten