Zurück   SCOOTERTUNING - Roller Forum & Community > 2Takt-Forum - 50cc - Vergaser > Piaggio-Motoren - Vergaser > FAQ - Best of Piaggio-Motoren - Vergaser

FAQ - Best of Piaggio-Motoren - Vergaser Sammlung ausgewählter Beiträge und ständig wiederkehrender Fragen

 
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2005, 17:40   #1 (permalink)
Advanced Member
Verified SA-Customer
Sonstiges Modell
 
Benutzerbild von Alexander K.
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Old Saarbrooklyn
Alter: 27
Beiträge: 4.742
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 77 Danke für 40 Posts
Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen 197197
Der "mein roller springt nicht an"-Lösungsthread

hi

da ich ständig threads lese mit tieln"Mein Roller springt nicht an,was tun?" ,o.ä. hab ich mir gedacht schreib ich mal ausführlich was dazu um die häufigsten probleme zu lösen
so here we go....

Grundlegendes

Grundlegend ist zu sagen,das es nur zwei hauptgründe gibt,warum ein roller nicht anspringt.
Entweder kommt kein Benzin in den Motor,oder er zündet das Gemisch(Benzin&Luft|1:14.XX)
also mus man logischerweise sich alle Motorkomponenten anschauen,die mit der Frischgasversorgung des Motors,sowie der Zündung zu tun haben.
Wir behandeln nun erstmal das Thema Zündung!

Zündung geht nicht bzw. Zündkerze funkt nicht mehr

man sollte,falls der Roller nicht mehr anspringt erstmal kontrollieren ob die Zündkerze Funken schlägt.

Zündkerzenkontrolle(Anleitung)

hier geht man wie folgt vor.Wenn man nicht direkt an die Kerze rankommt muss erstmal die störende Verkleidung,sowie Kabel ,oder sonstiges entfernt werden(merken wie jedes Bauteil an seinen Platz gehoert usw!)

so nun sieht man die Zuendkerze und es folgt ein erster äusserlicher Blick ,ob wirklich alles so ist wie es soll.
Ist zum Beispiel der Zündkerzenstecker nicht mehr drauf?wenn nicht natuerlich wieder draufstecken und probieren ihn anzulassen,wenns klappt is der thread hier für dich zu Ende,falls das nicht der Fall ist gehts weiter.
Zündstecker abziehen und Zündkerze rausschrauben!
Dann die Kerze erstmal betrachten,ist sie noch voll funktionstüchtig?ist sie ueberhaupt nass(vorher sollte man schon paar mal kicken),falls die kerze trocken ist guck bitte weiter unten nach beim Gemischaufbereitungsproblem ! Stehen die Kontakte weit genug auseinander? Ist die Kerze verußt,oder gar gebrochen,oder sogar total verölt?
Bei dem Zuendkerzencheck,sollte man immer eine passende Zuendkerze zur hand haben,um sie schnell mal wechseln zu koennen,um zu sehen,ob die alte kaputt is,oder nicht.
So nun haben wir eine intakte Kerze und stecken sie wieder in den Stecker und halten die Kerze mit der funkenden seite an den Motor bhalten und kräftig kicken(lassen),oder den E-Starter betätigen.

Falls die Kerze nun kräftig blau funkt,verweise ich wieder auf das weiter unten stehende Gemischaufbereitungsproblem!
Falls sie nicht funkt gehts nun weiter mit der Suche nach dem defekten Bauteil im Zündtrakt

-Kontrolle des Zündtraktes(Anleitung)

So da wir nun von einer intakten Kerze ausgehen und herrausgefunden haben,dass sie nicht funkt gehen wir weiter vor.
Als erstes wäre es am sinnvollsten,sich nochmal den Kerzenstecker anzusehen und auf Risse,Steinschlag, Oxidation usw zu überprüfen!
Des weiteren ist oben im Stecker eine Klammer,die die Kerze kontaktet,ist sie noch eng genug und liegt an der Kerze an?
Ist der Kerzenstecker auch richtig im zu ihm gehörenden Anschluss in der CDI fest reingeschraubt und wackelt nicht?
Falls alles heil ist,nehmen wir uns die CDI(Zündspüle) vor,sie liegt meißtens in der nähe des Zylinders in Fahrtrichtung,rechts oder links am Rahmen(Piaggio links)

Zur Cdi führen meißt 3-4 Kabel,die von der Lichtmaschine kommen, rein und das Zündkerzenkabel(Kerzenstecker ) führt raus zum Zylinder.

Checken kann man dies einfach,indem man überprüft,ob alle Kabel richtig befestigt,intakt und an ihrem korrekten Platz sind.
Meißtens sind die Kabel,die von der Lichtmaschine kommen farbig codiert und es befindet sich ein Aufkleber auf der CDI,man kann da also nix falschmachen an sich.
Die Kabel sind oft auch mit einem Gummipropfen geschützt vor nässe,dieser muss natürlich nach Kontrolle wieder drauf und vllt. mit einem Kabelbinder festgezogen werden

Hat alles seinen korrekten Platz gehen wir weiter zu den Kabeln,die von der Lichtmaschine kommen,nämlich richtung Lichtmaschine.

Es sollte klar sein,dass sie nicht beschädigt sein dürfen,oder sonstwas

Nun kommen wir zu einem Bauteil,welches man schlecht reparieren kann,leider,der Lichtmaschine.

Diese kann man eigentlich nur mithilfe eines Messgeräts testen,oder durch austauschen gegen ein intaktes bauteil(etwa von einem Freund)

Dieses messgerät gibts aber auch bei SA und ist nicht wirklich teuer ,aber sehr hilfreich!

die CDI kann man ebenfalls kaum repaprieren,hier besteht,dasselbe Problem,wie bei der Lichtmaschine,entweder austauschen,oder messen.

so nun kommen nochn paar banale sachen,da wir mit dem Thema zündung nun an sich durch sind


Sachen die man vorher beachten sollte ;P

So nun kommen wir zu nem recht lustigen Teil .wenn ihr nun eine Sache ,die ich gleich nenne vergessen haben solltet,könnt ihr euch spätestens jetzt in den Arsch beißenfangen wir mal an mit den Sachen,die man vor allem machen sollte:P

-Sprit is im tank?
-Ist die Zündung auch wirklich an?
-Batterie is keine 30 jahre alt und sifft?
-Der Scoot steht nicht schon jahrelang rum?
-Sicherung heile?
-mehrere Male kicken hilft manchmal auch
-man hat den tag davor nich irgenbdwie unglücklich versucht am Roller zu schrauben und aus Versehen was kaputt gemacht?

so das sollte man sich fragen und nachgucken,bevor man das alles macht,was ich oben beschrieben hab,hgabs extra erst hierhin geschrieben um maln paar idioten zu verarschen,die sich wundern,warum ihr Roller nicht anspringt,aber vergessen die Zündung anzumachen....

next part


Gemischaufbereitungsproblem

Nun sind wir schon beim zweiten Fehler angekommen,der verursachen kann,warum die Karre nicht anspringt.

Kerze funkt nun ist aber trocken was tun?

Solange die Kerze rausgeschraubt ist,sollte man mal testen,ob der zylinder,überhaupt noch genügend Kompression entwickelt,um Gemisch anzusaugen.

Kompressionsverliust ist einer der Häufigen Fehler und meißt auf einen Einbaufehler zurueckzuführen,natürlich seitens des Besitzers(ist auch klar wer sonst)

gehen wir nun von leichten übungen bishin zu den schweren über.

Als erstes wäre es sinnvoll nachzudenken,ob man in den letzten Tagen vllt einen neuen Zylinder ,oder sonstige Bauteile eingebaut hat.

Falls es ein neuer Zylinder war,dazu auch noch 70ccm3 und nun schon keine Kompression mehr liefert,hört bitte mit dem tunen auf,das kann ja nx werden...

wer so intelligent gewesen ist und sichn größeren bzw. leistungsstärkeren Zylinder zu verbauen,ohne ihn dementsprechend abzustimmen(vergaser usw) dem kann ich leider nich mehr helfen...

Es koennen natürlich auch andere Bauteile einen Kompressionsverlust verursacht haben.Meißt ist dies,aber wirklich auf einen Einbaufehler zurueckzuführen und man sollte,alle Teile mal checken,die man in den letzten Tagen angefasst hat.

war dies nicht der Fall und man spürte schon seit einigen Wochen einen Leistungsabfall ist dies auf Verschleiss auf den Zylinder,oder Membranen zurueckzuführen.Hier hilft nur der Austausch gegen Neuteile!

Sollte es der Fall gewesen sein,dass eine neue Kurbelwelle verbaut worden ist,ist meißt Undichtigkeit des Blockes Schuld daran,dass keine Kompression vorhanden ist.
Entweder wurde hier nicht richtig abgedichtet,oder Die Dichtflächen sind verkratzt,oder kaputt,hier hilft wieder nur Eine neuabdichtung,oder im Falle von kaputten Dichtflächen der Austausch gegen Neuteile,bzw bei leichten Kratzern eine Papierdichtung

So wir haben nun überprüft,ob der Motorblock,der Ansaugstutzen und sämtliche andere BAuteile im Ansaugtrakt dicht sind und wir Haben auch gewährleistet,dass der Zylinder mit all seinen Dichtungen in Ordnung ist und kein Wasser zb. durch defekte Kopfdichtungen(bei LC-Motoren),oder defekte Fussdichtungen o.ä. in den Motor gelangt und somit das zünden unterbindet.

Da alles dicht zu sein scheint nehmen wir uns das nächste ,wohl störanfälligste Bauteil vor den Vergaser

Vergaserüberprüfung(Anleitung)

Der Vergaser ist leider ein sehr anfälliges Bauteil und funktioniert oft nicht,meißt durch Tuningmaßnahmen,

Als erstes sollte man den Luftfilter demontieren,um besser an den Vergaser ranzukommen,hierbei kann man gleich mal prüfen,ob der Filter auch das tut,was er soll,nämlich filtern.Wenn er dicht ist natuerlich säubern,falls er nicht richtig am Vergaser angeschlossen ist muss man ihn richtig anschliessen,ist auch logisch.
Ist dies der Fall suchen wir weiter und schauen uns den vergaser genauer an.

als erstes schaut man am besten mal rein und prüft,ob der Schieber auch weit genug offen steht(Standgas einstellen)
Ist dies der Fall schraubt man mal die Schwimmerkammer unten am Vergaser ab und schaut nach,ob ueberhaupt Sprit drin ist.

ist dies nicht der Fall.muss man das Schwimmersystem mal kontrollieren,ob es auch öffnet und zu macht und man kontrolliert etwaige benzinpumpen und Zulieferschläcuhe von Benzinfiltern und Tanks auf ihre Funktion.

Oft sind solche Systeme auch mit einem Unterdruckanschluss ausgestattet,der bewirkt,dass sprit nur dann geliefert wird,wenn er gebraucht bzw angesaugt wird(Kompression muss vorhanden sein!)

Das Unterdrucksystem kann man am besten prüpfen,indem man häufig und schnell hintereinader kickt,natuerlich muss der Unterdruckschlauch am Vergaser sitzen, und dabei schaut,ob sprit aus dem Tank angesaugt wird.

Ist dies nicht der Fall ist die Unterdruckpumpe defekt und muss ausgetauscht werden,oder aber ein Benzinfilter,falls vorhanden, ist dreckig und lässt nichts mehr durch.

So wenn man damit fertig ist schaut man,ob der Vergaser auch sprit in den Durchlass lässt,heisst ,ob alle Düsen und Düsenstöcke frei von Dreck sind,hierzu baut man den Vergaser am besten komplkett auseinander und reinigt ihn(Druckluft)

danach wieder einbauen (und zwar so wies vorher auch war)

so wennSprit in der Spritkammer ist und die Kerze funkt,sollte der Scoot ansrpingen,manchmal hilft auch ein bisschen Starterspray im Vergaser

und nu ma kräftig kicken
__________________
Alexander K. ist offline  
Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu Alexander K. für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.01.2005, 17:42   #2 (permalink)
Advanced Member
Verified SA-Customer
Sonstiges Modell
 
Benutzerbild von Alexander K.
 
Registriert seit: Feb 2004
Ort: Old Saarbrooklyn
Alter: 27
Beiträge: 4.742
Bilder: 26
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 77 Danke für 40 Posts
Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen Alexander K. genießt hohes Ansehen 197197
Allgemeines zum Schluss

Man sollte immr bedenken,dass was kaputt gehen,oder was falsch eingebaut werden kann,wenn man anfängt zu tunen,mein thread soll damit nur ein Leitfaden sein um auch alles auszuschliessen,was an einem Rollermotor kaputt gehen kann.

ich hab auch bewusst ein bisschen technisches Verständis vorrausgesetzt und das Thema recht allgemein behandelt und es nicht auf eine bestimmte Marke bezogen.

Meißt ist eh alles gleich,jedoch kann es bei manchen Motoren natürlich zu Abweichungen kommen

Ich bitte deßhalb darum,dies zu beruecksichtigen

auch bitte ich darum,dass,falls ihr am Motor arbeitet erst denkt und dann schraubt und nie it roher Gewalt ,oder unter zeitdruck an solche sachen geht,da macht ihr nur noch mehr mit falsch

Saubere Arbeit ist eben das halbe Leben

Des weiteren bitte ich darum,falls ihr meinen Post dazu benutzt um ihn in anderen Foren einzubringen meinen Namen zu erwähnen und bescheid zu sagen,wär doch sehr nett..

So und nun viel spaß beim Schrauben

so ich werd nochn paar rechtschreibfehler rausnehmen und so weiter eben
__________________
Alexander K. ist offline  
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Alexander K. für den nützlichen Beitrag:
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
roller springt nicht an trotz zündfunke dunker3245 Minarelli-Motoren - Vergaser 12 09.01.2009 15:21
Roller Springt Nicht An Trotz Züntfunke dunker3245 Sonstige-Motoren - Vergaser 3 28.08.2008 05:47
Roller springt nicht mehr an..bitte um Hilfe! spectar Morini-Motoren - Vergaser 3 29.07.2008 03:17
Roller springt nicht mehr an Maverick01 CPI & Keeway-Motoren - Vergaser 12 29.06.2008 14:36
Roller springt nicht an... Brenner5 Elektrik allgemein 0 02.05.2008 14:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:32 Uhr.



tuningsites.com - Vote for our site!

Die Roller Tuning Community von Scooter-Attack. Über 100.000 Mitglieder, Videos, Bilder, Anleitungen... scootertuning.de - Das Forum der deutschen Rollertuning Szene.